20150926 171254

 

Urlaub Tag 3 und K1 läuft die Nase. Und weil einer alleine ja langweilig wäre, geht das noch reihum im Rest der Familie mit Hals, Nase und Husten. Läuft!

Zum Frühstück machen wir uns ein weiteres Mal über die Flyer her und entscheiden uns für die nicht weit entfernte Galitzenklamm. Neben dem Erkunden selbiger hat es dort einen Wasserspielplatz - und da das Wetter gut werden soll, fahren wir kurz entschlossen da hin.

IMG 7946

Wir bekamen alle eine passende Kopfbedeckung und begannen mit dem Aufstieg. Und kaum hatten wir angefangen aufzusteigen, waren wir auch schon da. Das war ziemlich ernüchternd. Ich hatte mir da durchaus etwas mehr darunter vorgestellt. Aber gut, beim nächsten Mal nehmen wir dann nicht den einfachen Weg, sondern erkunden die Klamm via Klettersteig. Ab 10 Jahren dürfen dort nämlich auch Kinder klettern.

IMG 7947

IMG 7953

Nachdem das Erlebnis Klamm nun recht schnell erledigt war, suchten wir uns auf dem Spielplatz ein schattiges Plätzchen und ließen die Kinder toben. Die Sonne schien, es war warm, sie durften nass werden. Wurden sie aber nicht. Jedenfalls die ersten 1,5h nicht. Und dann konnte man praktisch zusehen, wie K2 immer nasser wurde. Erst war es nur ein Stück Hose hinten, als sie sich auf dem Floß hingehockt hat. Später dann die ganze Hose, als sie neben dem Floß im Wasser stand. Und zu guter letzt ist K1 auch noch irgendwie ausgerutscht und war dann auch einmal komplett nass. Fand er nicht so witzig, wie ich. Und vorbildliche Mutter, die ich bin, hatte ich natürlich weder Handtuch noch Wechselwäsche dabei. Also einmal bis auf die Unterhose ausziehen und die Regenüberzieher der Wanderrucksäcke auf die Sitze im Auto und ab nach Hause. 

Wenn ich auch vom Wassererlebnispfad Galitzenklamm enttäuscht war, hat es der Wasserspielplatz wieder rausgerissen. 

Am nächsten Tag vermeldet nun auch der Mann Halskratzen. Der Himmel ist grau und wir entscheiden uns für Kultur. Große Begeisterung auf den hinteren Plätzen. Trotzdem fahren wir ins naheglegene Lienz und besuchen dort Aguntum. Das war eine römische Siedlung aus dem 1. Jahrhundert n. Chr.. 

IMG 7955

Neben den Ruinen von Stadtmauer, Atriumhaus, Therme und dem Handwerkerviertel, kann man im Museum selbst diverse Ausgrabungsstücke besichtigen. Oder man wirft sich in eines der vorhandenen Kostüme und wandelt auf römischen Füßen durchs Museum. Kann man machen. Muss man aber nicht. Das Verkleiden stieß hier auch auf wenig Begeisterung.

Den Aussichtsturm auf dem Außengelände bestiegen die anderen drei aber ohne mich. Ich hab's ja nicht so mit Höhe...

IMG 7956